03.06.2019, von Sebastian Sebald

“Erste Bewährungsprobe für die Netzersatzanlage des THW Bad Kissingen“

Stromausfall in Bad Brückenau legt Trinkwasserpumpen im Wasserwerk Römershag lahm.

Römershag / Oerlenbach, 28. Mai 2019. Kurz vor 17 Uhr blieben die Pumpen des Wasserwerkes in Römershag stehen. Der Grund hierfür war vermutlich die Beschädigung einer Erdleitung, welche zum Stromausfall führte. Die Stadtwerke beziehen Ihr Wasser aus drei Tiefbrunnen, aus einer Tiefe von 50 – 70 m, im Wasserschutzgebiet Römershag. In der Wasseraufbereitungsanlage Römershag werden jährlich ca. 0,5 Mio. Wasser aufbereitet, um anschließend ca. 7500 Einwohner mit gesundem und frischem Trinkwasser zu versorgen.

Um die Versorgung weiter zu gewährleisten, handelten die Stadtwerke schnell und alarmierten das THW Bad Kissingen mit der 165 kVA Netzersatzanlage. Das THW war mit sieben Einsatzkräften vor Ort und versorgte bis in die Morgenstunden die Pumpen mit Strom. Durch das schnelle Entscheiden der Stadtwerke kam es zu keinem Zeitpunkt zu Engpässen der Wasserversorgung. THW Ortsbeauftragter Philipp Kiesel lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Stadtwerke und Technischem Hilfswerk.

Die Netzersatzanlage des Herstellers Endress, Typ ESE165 VM, montiert auf einem Tandem-Fahrgestell hat ein Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Der Generator hat eine Dauerleistung von 154 kVA. Das entspricht einer Wirkleistung von 123 kW. Er kann Spitzenleistungen bis 164 kVA bzw. 131 kW bewältigen. Das entspricht der Versorgung von ca. 100 Haushalten. Mit einem Tankinhalt von 350 Litern kann bei 75 % Last eine Betriebsdauer von 12 Stunden erreicht werden. Durch Aufsynchronisieren anderer Stromerzeuger, wie zum Beispiel der im Ortsverband stationierten Netzersatzanlage 61kVA, kann die Abgabeleistung bei Bedarf deutlich erhöht werden.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80 000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: