03.03.2020, von Sebastian Sebald

Ausbildung "Schneelastmessung"

Bei langanhaltenden Schneelagen kann es auf Dachkonstruktionen aufgrund von Schneedichte und Vereisung zu Überbelastungen kommen. Um die genaue, reale Schneebelastung zu ermitteln wird eine Schneelastmessung durchgeführt.

Der einen Freud, der anderen Leid. Die weiße Pracht.

Wer kennt es nicht? Endlich Schnee, Ski oder Schlitten fahren, eine Schneeballschlacht oder im Schnee herumtoben. Doch der Schnee hat nicht nur einen Spaßfaktor. Gebäudebesitzer müssen sich bei anhaltenden Schneefällen immer Gedanken über die Dachlast machen.

Was hält mein Dach aus? Muss ich mir ab 10 cm oder erst ab einem halben Meter Schnee Gedanken machen. Da man dies nicht pauschalisieren kann, gibt es Messtechniken um die exakte Schneelast pro m² zu berechnen.

Hierbei fließen Faktoren wie Schneedichte und Vereisung zusätzlich zur Höhe mit ein.

Jeder THW Ortsverband im Regionalstellenbereich Bamberg hat vor kurzem eine Ausrüstung zum Messen der Schneelast erhalten. Um diese richtig einsetzen zu können, fand am 3. März die Ausbildung "Schneelastmessung" für alle in Schweinfurt statt.

Eine Beurteilung des Ergebnisses erfolgt durch den THW Baufachberater oder einen Statiker.

Sollte der Schnee kommen, sind wir vorbereitet.

THW Bad Kissingen. Stark für den Landkreis. Stark für Ihre Sicherheit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: